• Seite vorlesen
  • Feedback an Autor
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Facebook teilen

Graz ist Gastgeber für transnationalen Studienbesuch

EU-Projekt Migrant Voices Heard

14.11.2022

Das EU-Projekt „MVH - Migrant Voices Heard- Verstärkte Beteiligung von Migrant:innen durch die Einrichtung von Migrant:innenbeiräten" ist mit seinen Partner:innen aus Bulgarien, Frankreich, Rumänien, Griechenland, Ungarn und Italien von 14. bis 16. November 2022 zum Studienbesuch in Graz.
Der Migrant:innenbeirat der Stadt Graz setzt mit Südwind das Projekt auf lokaler Ebene um freut sich die Gäste in der Stadt Graz begrüßen zu dürfen.

Ziel des Projekts ist es, die Beteiligung von geflüchteten Personen und Migrant:innen an der Gestaltung und Umsetzung von Integrationspolitiken und damit verbundenen Maßnahmen auf lokaler, regionaler und nationaler Ebene in diesen sieben EU-Ländern zu fördern.

Mag. Robert Krotzer (Stadtrat für Integration), auch in Vertretung der Bürgermeisterin Elke Kahr, begrüßte die Gäste im Media Center des Rathauses. Er hob besonders die wichtige Arbeit des Migrant:innenbeirates hervor und erklärte, dass die Stimme des Migrant:innenbeirates für die Stadtpolitik eine wichtige Rolle spielt. 

Mag. Godswill Eyawo (Geschäftsführer Migrant:innenbeirat Graz) stellte den Migrant:innenbeirat vor und berichtete über die Gründungsgeschichte, Mag.a Masomah Regl (Referentin für Integration - Büro Stadtrat Robert Krotzer) erklärte wie die Zusammenarbeit mit der Stadtpolitik und Verwaltung funktioniert.
In der Nachmittagssession erzählte Dr.in Irina Karamarković (Vorsitzende - Migrant:innenbeirat) über die Arbeit des Beirates und die politische Teilhabe von Migrantinnen.

Mag.a Dr.in Isabella Meier (Europäisches Trainingszentrum für Menschenrechte) präsentierte das ECCAR Toolkit for Equality. Dabei geht es um die Einrichtung eines städtischen Beratungsgremiums mit von der Zielgruppe gewählten Vertreter:innen für gewählte Migrant:innenbeiräte.

Mehr über das Projekt unter: migrantvoicesproject.eu

Migrant:innenbeirat, Stadtrat Robert Krotzer und Partner:innen aus der EUGodswill Eyawo über den Migrant:innenbeirat GrazStadtrat Robert Krotzer begrüßt die Gäste in GrazIrina Karamarković erzählt den Gästen über die Arbeit des BeiratesPartner:innen im GesprächMag.a Dr.in Isabella Meier über das ECCAR Toolkit for EqualityStudyvisit

Tag 2 des Studienbesuchs der EU-Projektpartner:innen

Auf dem Vormittagsprogramm stand eine Diskussion und Reflexion über die Gründungsphase des Migrant:innenbeirates. Was waren die Herausforderungen? Es war uns eine Ehre, zwei wichtige Akteure Thomas Rajakovics (ehem. Gemeinderat, derzeit Sportamt Graz - Leiter) und Kamdem Mou Poh á Hom (Geschäftsführer, Verein Chiala und ehemaliger Vorsitzender des Migrant:innenbeirates) zu empfangen. Sie teilten ihre Erfahrungen mit den Teilnehmer:innen des EU-Projektes.

Die Teilnehmer:innen beschäftigten sich in Arbeitsgruppen am späten Vormittag und am frühen Nachmittag mit Diskussionen zu den Themen: Best-Practice-Guides und das weitere Vorgehen bei der Einrichtung von Migrant:innenbeiräten in ihren jeweiligen Ländern.

Besuche am späten Nachmittag, bei zwei Migrant:innenvereinen in Graz beendet den zweiten Tag des internationalen Studienbesuches in Graz.
Galyna Skotnik (Obfrau ukrainischer Kulturverein Ridna Domivka und aktuell Mitglied des Migrant:innenbeirates Graz) empfing die EU-Projekt-Gäste in der Räumlichkeit des Vereins "Ridna Domivka".
Anschließend empfing der Grazer Verein "Fivestones" die EU-Projektpartner:innen. Obmann Fereydun Zahedi (ehemaliges Mitglied Migrant:innenbeirat Graz) stellte die Arbeit des Vereines vor, der hauptsächlich von Afghan:innen besucht wird.

Die Partner:innen bedankten sich herzlich für den Einblick in das Grazer Vereinsleben von Migrant:innenvereinen, die einen wertvollen Beitrag für Graz leisten.

Thomas Rajakovics und Kamdem Mou Poh á Hom erzählen über ihre ErfahrungenBesuch beim ukrainischen Kulturverein "Ridna Domivka"Besuch beim Verein Fivestones

Projektpartner:innen:

  • Südwind - Verein für Entwicklungspolitik und globale Gerechtigkeit (Österreich)
  • Migrant:innenbeirat der Stadt Graz (Österrerich)
  • Workshop for Civic Initiatives Foundation (Bulgarien)
  • Missing Wings Foundation (Bulgarien)
  • Action Aid Italy (Italien)
  • Regione Campania (Italien)
  • KMOP - Social Action and Innovation Centre (Griechenland)
  • Dimos Neapolis Sykeon (Griechenland)
  • Groupe Sos Solidarites (Frankreich)
  • PATRIR- Peace Action, Training and Research Institute of Romania (Rumänien)
  • Szubjektiv Ertekek Alapitvany - Stiftung Subjektive Werte (Ungarn)

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).