Diskussionsveranstaltung

Aktionsprogramm zur Bekämpfung und Verhütung von Rassismus

25.10.2017

Im Auftrag der Stadt Graz, erarbeitet der Menschenrechtsbeirat gemeinsam mit dem MigrantInnenbeirat ein 10-Punkte-Aktionsprogramm zur Bekämpfung und Verhütung von Rassismus in Graz.

Aus diesem Grund laden wir zu einer Diskussionsveranstaltung in Form eines Weltcafés ein, bei der es um folgende Fragestellung geht: In welchen Bereichen sollen Maßnahmen zur Bekämpfung und Verhütung von Rassismus getroffen werden? (zum Beispiel: Behörden und Dienstleistungen, Kindergarten, Volksschule, Rassismus im öffentlichen Raum, im Bereich Wohnen usw.)

WANN UND WO

Montag, 27. November 2017, 17.00 - 19.30 Uhr
IBOBB Space (Keesgasse 6, durch den Hof, links im Parterre)

 

ABLAUF

  • Diskussion der mehrheitlich festgelegten Themenschwerpunkte
  • Formulierung von Problemstellungen
  • Erarbeitung von Lösungsmaßnahmen
  • Abschließendes Schlussplenum
     

ZIELGRUPPE   

MigrantInnen aller Generationen

MigrantInnen sind eingeladen, mitzubestimmen, welche Maßnahmen in welchen Bereichen an die Stadt Graz herangetragen werden sollen!

Die Veranstaltung wird vom Team des ETC (Europäisches Trainings- und Forschungszentrum für Menschenrechte und Demokratie) moderiert und begleitet. Im Anschluss an die Veranstaltung gibt es die Möglichkeit eines informellen Austausches im Rahmen eines Büffets.

Aus organisatorischen Gründen bitten wir um Anmeldung bis spätestens 20. November 2017 unter mb.graz@stadt.graz.at in der Geschäftsstelle des MigrantInnenbeirates.

Eine Veranstaltung des MigrantInnenbeirates in Kooperation mit dem Menschenrechtsbeirat der Stadt Graz.

Mehr zum Thema

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).